Klezmerkonzert im Mausoleum Hermann Weil mit dem Ensemble Tacheles

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 19.09.2021
15:00

Veranstaltungsort
Mausoleum Waibstadt


Fast schon Tradition: Zum vierten Mal findet nun in Waibstadt ein Klezmer-Konzert mit der Tacheles Klezmer Band statt – diesmal im Weil-Mausoleum im Mühlbergwald!

Der aus Steinsfurt stammende jüdische Kaufmann Hermann Weil ließ in den 20er Jahren des 20 Jahrhunderts nach seiner Rückkehr aus Südamerika dieses Mausoleum errichten und verfügte, dass es nach seinem Tod auch kulturell von den Bürgern genutzt werden sollte. Und in der Tat ist das ein ganz besonderer Ort: Die dem Felsendom nachempfundene Kuppel des Mausoleums und der geometrische Innenhof bilden einen stimmungsvollen Rahmen; die gute Akustik trägt weit auf den Platz vor dem Mausoleum mit seinem wunderschönen Blick über den Kraichgau.

In Kooperation mit dem Verein Jüdisches Kulturerbe im Kraichgau e.V., der Initiative Judentum im Kraichgau der RSW und dem Guttman Family Donor Advised Fund spielt Tacheles sein Programm „Der Klang der verschwundenen Welt.“ Die typischen Klangfarben und Rhythmen der Klezmermusik mit ihren starken Einflüssen vom Balkan und dem pannonischen Raum nehmen Sie mit in den Klang der verschwundenen Welt der jiddischen Musik Osteuropas, nachdenklich und fröhlich zugleich. Herzliche Einladung, der Eintritt ist frei!

This entry was posted in . Bookmark the permalink.